Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Ertrinkungsunfall (So 01.07.2018)
Lebensrettung am Sodenmattsee

Einsatz von:Bez. Bremen-Stadt e.V.
Einsatzart:Ertrinkungsunfall
Einsatztyp:WRD stationär
Einsatztag:01.07.2018 - 01.07.2018
Alarmierung:Alarmierung durch eigene Beobachtung
am 01.07.2018 um 17:00 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 17:00 Uhr
Einsatzende:01.07.2018 um 17:20 Uhr
Einsatzort:Zwischen Strandbereich und Badeplattform/Abbruchkante
Einsatzauftrag:Personenrettung (schwimmerisch)
Einsatzgrund:Badegast konnte nicht schwimmen und ging nach Abbruchkante mehrmals mit dem Kopf unter Wasser
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Wachleiter/-führer
  • 2 Rettungsschwimmer
0/1/2/3

Kurzbericht:

Gegen 17:00 Uhr fiel der DLRG-Wachbesatzung eine männliche Person zwischen dem Badestrand und der Badeplattform (Höhe Abbruchkante) auf. Die Person ging mehrmals mit dem Kopf unter und hatte Probleme sich überhaupt über Wasser zu halten. Ein weiterer Passant unterstützte die Person sofort, hielt sie so gut wie möglich über Wasser. Ein DLRG-Rettungsschwimmer begab sich, mit einem Rettungsgurt ausgerüstet, ebenfalls sofort zur Person und brachte diese wieder sicher an den Strand.

Der Gerettete hustete schließlich Wasser ab, sodass von inhaliertem Wasser in der Lunge ausgegangen werden musste. Nach eingeleiteten Erstmaßnahmen an der Rettungswache wurde die Person dem zwischenzeitlich nachgeforderten Rettungsdienst übergeben und zur weiteren Behandlung in ein Bremer Krankenhaus gebracht.

Beim Einsatz stellten die Ehrenamtlichen fest, dass der Rettungsweg zum Sodenmattsee massiv zugeparkt wurde. Der Rettungsdienst hatte Probleme überhaupt zur Rettungswache durchzukommen. Die weitere Hilfe für den Verunfallten verzögerte sich dadurch um wertvolle Minuten. Die Polizei wurde hier anschließend tätig und sprach Verwarnungen aus.

Aktuelle Einsätze direkt per WhatsApp