Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Bootsunfall (Do 05.05.2016)
HBN/TEZ/16/1: Person in Weser, Lesum, Häfen

Einsatz von:Bez. Bremen-Nord e.V.
Einsatzart:Bootsunfall
Einsatztyp:WRD mobil
Einsatztag:05.05.2016 - 05.05.2016
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 05.05.2016 um 16:50 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 17:03 Uhr
Einsatzende:05.05.2016 um 18:10 Uhr
Einsatzort:Weser, Stromkilometer 22, Höhe Bremen-Blumenthal
Einsatzauftrag:Rettung der Personen aus dem Wasser, Sicherung des havarierten Bootes.
Einsatzgrund:Kenterung eines ca. 4 Meter langen, offenen Motorbootes auf der Weser mit zwei Personen im Wasser.
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 1 Bootsführer
  • 1 Bootsgast
  • 3 Einsatztaucher
1/1/5/7
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Adler Bremen 30-52; Pelikan 89/58-1 -
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - Adler Bremen 31-51; Pelikan 89/19-2 -
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - Adler Bremen 30-51; Pelikan 89/19-1 -
- Rettungsboot (RTB) - Adler Bremen 30-41; Pelikan 89/88-1 -

Kurzbericht:

Berichten zufolge sei ein mit zwei Personen besetztes, ca. 4 Meter langes, offenes Motorboot auf der Unterweser in Höhe Bremen-Blumenthal (SKM 22) aus nicht näher bezeichneter Ursache gekentert. Beide Personen trieben daraufhin mit angelegter Rettungsweste in der Weser.

Mit der Alarmierung der Einsatztaucher des Taucheinsatzzuges der DLRG Bremen-Nord sowie dessen Unterstützungsgruppen erging der Auftrag sowohl die Personen aus der Weser zu retten als auch das havarierte Motorboot zu sichern.

Die in diesem Gebiet stationierte Fähre "Stedingen" wurde auf diese Lage aufmerksam und nahm die Personen an Bord. Das sich ebenfalls in der Nähe befindliche Einsatzboot "Bremen 15" der Polizei Bremen schritt ebenfalls ein und sicherte das havarierte Boot. Aufgrund dessen wurde der Einsatz noch vor Eintreffen der DLRG-Kräfte durch die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle (FRLSt) Bremen beendet.

Aktuelle Einsätze direkt per WhatsApp