Was bleibt, sind die Erinnerungen

Plötzlich ist es soweit. Ein Mensch, der Ihnen nahe steht, stirbt. Was bleibt, sind die Erinnerungen an gemeinsame Momente, an ein Lächeln, an Augenblicke des Glücks. 

Es gibt viele Formen, seine Anteilnahme bei einem Todesfall auszudrücken. Eine davon ist, um Spenden zugunsten der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft anstelle von Blumen- oder Kranzspenden zu bitten. Ein Hinweis auf der Trauerkarte bzw. in der Traueranzeige informiert über Ihren Wunsch.

Und so geht es: 

  • Die Trauergäste/Kondolenzspender überweisen die Spende direkt auf unser Spendenkonto. Sie nennen die Kontoverbindung der DLRG in ihrer Traueranzeige:

Volksbank in Schaumburg
IBAN: DE82255914137309000000 
BIC: GENODEF1BCK
Verwendungszweck: Trauerfall "Name der/des Verstorbenen"

  • Zwecks Zuordnung der Einzelspender ist es erforderlich, dass diese den Namen des Verstorbenen im Verwendungszweck eintragen.
  • Der Name und die Adresse des Spenders sollten ebenfalls auf dem Überweisungsschein angegeben werden, damit eine klare Zuordnung der Spenden erfolgen kann. 
  • Erfahrungsgemäß können wir Ihnen nach vier bis sechs Wochen eine Aufstellung mit den Namen der Personen senden, die uns unter dem angegebenen Verwendungszweck eine Spende überwiesen haben und informieren Sie über die gespendete Gesamtsumme.
  • Bitte senden Sie uns z.B. eine Kopie der Traueranzeige oder informieren Sie uns per Email: spenden@bremen.dlrg.de

Wir versichern Ihnen, dass wir uns streng an die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes halten und keinerlei Adressen an Dritte weitergeben.