Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Sonstiges (Sa 17.06.2017)
Sodenmattfest

Einsatz von:Bez. Bremen-Stadt e.V.
Einsatzart:Sonstiges
Einsatztyp:Sonstiges
Einsatztag:17.06.2017 - 17.06.2017
Alarmierung:Alarmierung durch Veranstalter
am 17.06.2017 .
Einsatzkräfte eingetroffen um 14:00 Uhr
Einsatzende:17.06.2017 um 18:00 Uhr
Einsatzort:Sodenmattsee
Einsatzauftrag:WRD, Sanitätsdienst, Öffentlichkeitsarbeit
Einsatzgrund:Sodenmattfest
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Wachdienstführer
  • 3 Bootsführer
  • 5 Bootsgast
  • 10 Rettungsschwimmer
1/1/18/20
Eingesetzte Einsatzmittel - Rettungsboot (RTB) - Adler 4-41 -
- Rettungsboot (RTB) - Adler 9-43 -

Kurzbericht:

Sodenmattfest 2017
Von Hip-Hop über Rap bis Musical und Tanzaufführungen: Auch bei der diesjährigen Auflage des Sodenmattfestes war für jeden Geschmack etwas dabei. Mehr als 40 Institutionen, Vereine und Organisationen versuchten denn auch bei überwiegend sonnigem Wetter, das vom Quartiermanagement initiierte Stadtteilfest in Huchting mit vereinten Kräften nach vorne zu bringen. Unter ihnen war, einmal mehr, auch die örtliche DLRG-Station. Unter der bewährten Organisation und Leitung von Silke Bischoff halfen insgesamt 20 Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer, unter ihnen auch Nachwuchs von den Lehrrettungsstationen in Bremen, die Party für alle Bewohner Huchtings zum Erfolg werden zu lassen. Neben dem üblichen Wasserrettungsdienst am und auf dem Wasser, unterstützten die Wasserretter auf dem Veranstaltungsgelände, waren für die Organisatoren des Festes Basis und Anlaufpunkt und boten neben Informationen rund um das große Aufgabenspektrum noch Fahrten im Rettungsboot „Alphaplan“ an.
Wie auch in den Vorjahren wurde dieses Angebot ausgesprochen gut angenommen, so dass sich bereits kurz nach der Eröffnung des Sodenmattfestes eine lange Schlange am Anlegeplatz bildete. Trotz ungezählter Fahrten wollte diese zum Ende der Veranstaltung hin nicht kürzer werden. Also entschieden die Verantwortlichen der DLRG kurzerhand, das Angebot über den eigentlich geplanten zeitlichen Rahmen hinaus aufrecht zu erhalten. Dank dieser „Überstunden“ kam nahezu jeder Interessent zu seinem Recht.
Alles in allem erneut ein schöner Beitrag für ein gelungenes soziales und kulturelles Miteinander im Stadtteil, an dem sich die DLRG sicherlich auch zukünftig gerne beteiligen wird.

Bilder:

 

Aktuelle Einsätze direkt per WhatsApp