Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Bergung (Sa 18.05.2013)
HBN/TEZ/13/2: Taucheinsatzzug birgt Diebesgut im Werdersee

Einsatz von:Bez. Bremen-Nord e.V.
Einsatzart:Bergung
Einsatztyp:Sonstiges
Einsatztag:18.05.2013 - 18.05.2013
Alarmierung:Alarmierung durch eigene Beobachtung
am 18.05.2013 .
Einsatzkräfte eingetroffen um 14:30 Uhr
Einsatzende:18.05.2013 um 18:30 Uhr
Einsatzort:Werdersee (höhe Deichschartbrücke)
Einsatzauftrag:

Übungstauchen und Bergung wurde kombiniert und Ziel war es schließlich weiteres mögliches Diebesgut zu lokalisieren und zu bergen.

Einsatzgrund:

Geplant war ein reguläres Übungstauchen. Während des Tauchgangs fanden die Einsatztaucher diverses vermeintliches Diebesgut.

Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 2 Einsatztaucher
  • 1 Wasserretter
1/0/3/4
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Adler Bremen 30-52; Pelikan 89/58-1 -

Kurzbericht:

 

Der Tauchzug der DLRG Bremen Nord war am letzten Samstag für das wöchentliche Übungstauchen am Werdersee in der Bremer Neustadt. Inhalt war das auffrischen klassischer Suchmuster zur Lokalisierung von vermissten Personen und Objekten. Am Ende wurde aus der Übung eine Bergung verschiedenster Wert- und Gebrauchsgegenstände.

Um in der Übung zu bleiben und auf unterschiedlichste Szenarien an jeden Gewässer in Bremen vorbereitet zu sein, tauchten am letzten Samstag Einsatztauchen der DLRG unter der Deichschartbrücke im Werdersee ab.
Was Sie dort fanden, haben die Einsatztaucher nicht ohne weiteres im Werdersee erwartet. Die Kameraden Jan Sommer und Lucas Waltemath bargen zunächst mehrere Warnbarken, welche eigentlich zur Absicherung von Baustellen genutzt werden. Daraufhin entschied die Einsatzleitung den Such- und Übungsbereich auf den Fundort der Warnbarken auszuweiten. So wurde ein Areal rund im die Deichschartbrücke im Werdersee abgesucht. Die Suche ergab den Fund von weiteren entwendeten Gegenständen. Neben einem eher unspektakulären Einkaufswagen wurde auch eine Geldkassette und ein Rucksack voll mit Schmuck und anderen Wertgegenständen, sowie ein Teil eines Geldschranks geborgen. Gegen 17.00 Uhr wurden außerdem auch zwei vermutlich gestohlene Fahrräder durch die Einsatztaucher wieder ans Tageslicht gebracht.

Über die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle wurde die Polizei zur Einsatzstelle am Deichschart hinzugerufen. Diese erschien mit einem Streifenwagen und einem Transporter und begann sofort mit den Ermittlungen bzw. der Aufnahme des Diebesguts. Nach der Übernahme der Einsatzstelle durch die Polizeieinsatzdienste Süd und dem Ende der Übungstauchgänge machten sich die Kameraden wieder auf den Weg nach Bremen-Nord. 

Aktuelle Einsätze direkt per WhatsApp